Magiebrand (Krankheit Stufe 3)

Magiebrand ist eine Krankheit, die meistens durch übermäßigen Konsum von Magiefluids entsteht. Die Krankheit kann ab dem ersten konsumierten Trank ausbrechen. Häufig ist jedoch eine größere Menge notwendig.  Die Symptome der Krankheit können je nach

  • Alchemist, der den Trank herstellt,
  • dem magischen Geflecht sowie
  • der Robustheit des Magiers

stark variieren. So kann es bei manchen Gegenden, schwachen Zauberern und nicht so erfahrenen Alchemisten bereits beim ersten Trank zu leichten Symptomen (Symptome 1) kommen. Bei Tränken von erfahrenen Brauern, in besonderen Gegenden und sehr zähen Charakteren können auch noch 4 Tränke symptomlos bleiben. Die Entscheidung, welche Stufe bei welcher Anzahl Tränke(Menge der Magiepunkten) auftritt, obliegt der Spielleitung.

Die Symptome sind:

  • Das Trinken von Magiefluiden wird zur Qual (Symptome 1)
  • Wird von einem erkrankten Magier (Symptome 1) dann noch Magie angewandt, erzeugt dies körperlichen Schaden (1LP) ((Symptome 2)
  • Wird von einem erkrankten Magier (Symptome 1) Magie gewirkt (zB Heilung Krankheiten, Magie übertragen,…), erzeugt dies bei dem Erkrankten körperlichen Schaden (1LP) (Symptome 2)

Die Krankheit kann nur durch Heiler (Heilung Krankheiten der Stufe 3), Klerikale Macht (Wunder Heilung Krankheiten), Tränke Heilung Krankheiten oder Ähnliches geheilt werden. Die Symptome der Krankheit verschwinden eine halbe Stunde nach Beginn der Heilung. Die Krankheit ist nach 12 Stunden oder einer Schlafphase von 6 Stunden völlig vom Erkrankten gewichen.

Konsumiert der Erkrankte vor dem Ende seiner Krankheit weitere Magiefluids, treten sofort wieder die Symptome der jeweiligen Stufe auf und er erleidet einen Rückfall, der genauso behandelt werden muss, wie die erste Erkrankung. Wirkt der Erkrankte während seiner vollständigen Genesung Magie oder wird auf ihn Magie gewirkt, hat diese dieselben Auswirkungen, als wäre keine Behandlung geschehen – dh. er nimmt, wenn er an Symptome 2 erkrankt ist, körperlichen Schaden.

Erreicht der Magier 0 Lebenspunkte, schwindet seine Körperliche Energie und er beginnt seinen Kampf mit dem Tod – analog zum Verbluten eines Charakters. Jegliche Magieanwendung in dieser Phase schwächt den Körper, führt aber nicht schneller zum Tod.

 

Hinterlasse eine Antwort