Zwerge

Die Zwerge gelten seit der großen Dunkelheit als Schicksalsgefährten und wertvolle Verbündete der Menschen. Auch sie wurden von den Bestien in der ewigen Nacht versklavt und mussten ihnen bis zum Aufstand des Apricus dienen. Schon damals galt die Schmiedekunst als besonderes Talent des robusten Volkes und so waren bereits viele der Bestienwaffen beeindruckende Beispiele des Zwergenhandwerkes.
In der Nacht der Befreiung, als Apricus die Klingen der Bestien gegen diese richtete, waren auch die Zwerge an seiner Seite und erhoben sich gegen die Tyrannei Obscuritas. Die Zwerge waren es die die ersten Waffen für den Aufstand schmiedeten und sie waren es auch die tief in die Höhlensysteme der Bestien vordrangen um auch den letzten Schatten aus den hintersten Spalten zu zerren. Als Apricus bei Candidus die Errichtung des Walls verkündete, waren es die Zwerge die als erste den Bau begannen.
Heute noch hält stehts die Hälfte der Schwertträger der Provinz Pumilionum Wache am Wall. Auch wenn die Zwerge vollwertige Bürger des Reichs und in fast jeder Stadt anzutreffen sind und es somit rechtlich keinen Unterschied zu den Menschen gibt, gilt die Provinz Pumilionum immer noch im Besonderen als das Zwergenreich in Regnum Solis.
Die Städte der Zwerge graben sich tief in die Gebirgszüge und gehen meist nahtlos in die tiefen Erzminen und Stollen über. Die Provinz liegt im Herzen von Regnum Solis, nördlich der wilden Lande und südlich der Provinz Anima wo sich auch die Hauptstadt befindet. Von dort stammen nach wie vor die meisten Metalle in Regnum Solis sowie viele Waffen, Werkzeuge und Rüstungen.
Die großen Familien der Zwerge haben den Stämmen der Akay Unterschlupf in ihren Städten gewährt und ihnen inzwischen sogar eine der tief liegenden Städte überlassen.

Hinterlasse eine Antwort